Medizinische Versorgung von HIV-Positiven Menschen in D.R. Kongo

Basic data
Continent: 
Africa
Country: 
DR Kongo
Partner institution: 
Pharmakina
City: 
Bukavu
Address: 
Km 4, Route de Goma B.P. 1240 Bukavu
Local contact: 
Dr Pierre Prince Lunjwire Mulema
Phone: 
+243 998668981
Implementing organisation
Name of institution: 
Medikamentenhilfswerk action medeor e.V.
Department: 
Humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit
Address: 
St. Töniser Str. 21
City: 
47918 Tönisvorst
Country: 
Deutschland
Local contact: 
Emmanuel Limi
Phone: 
02156-9788197
Type of project
Aim of the project: 
Aufgrund von Vertreibungen durch das Militär und Rebellen in der DR Kongo gibt es zehntausende von Binnenflüchtlingen, viele Frauen wurden vergewaltigt, fast die gesamte Bevölkerung ist verarmt. Das soziale Gefüge wurde in großem Ausmaß zerstört. Daher gibt es viele Zeichen für die fortschreitende Ausbreitung der AIDS-Epidemie im DR Kongo. Trotz der hohen Infektionsrate ist HIV/Aids in der DR Kongo immer noch ein Tabuthema. HIV-positive und aids-kranke Menschen werden stigmatisiert und diskriminiert. Oft verlieren sie ihren Arbeitsplatz und sind dann nicht mehr in der Lage, sich und ihre Familie zu ernähren. Die Unwissenheit über HIV/Aids, Präventions- und Übertragungsmöglichkeiten ist groß. Insbesondere Jugendliche sind aufgrund ihres geringen Wissenstandes besonders gefährdet, sich mit dem Virus zu infizieren. action medeor engagiert sich in Bukavu in der DR Kongo, um eine regelmäßige kostenfreie medizinische Versorgung von 132 HIV-positiven Menschen zu ermöglichen. Die Begleiterkrankungen einer HIV-Infektion werden regelmäßig behandelt und – wenn erforderlich – erhalten die Patienten die antiretrovirale Therapie (ART) sowie psychosoziale Betreuung. Regelmäßige Kontrolluntersuchungen, Transportkosten und mögliche erforderliche Krankenhausaufenthalte werden übernommen. Am öffentlichen Beratungs- und Testzentrum von Pharmakina werden wöchentlich 25-30 Personen beraten und auf HIV getestet. Ein 2008 initiiertes rollierendes Mikrokreditprogramm wirkt sich bis heute positiv bei einigen Patienten aus. Sie haben ein eigenes Einkommen und bestreiten damit ihren Lebensunterhalt. Bis heute wurden 35 Kinder von HIV-positiven Müttern im Programm geboren und getestet: Bei allen konnte eine Übertragung von HIV verhindert werden.
conducted since: 
2005
planned period: 
12/2015
Type: 
Medicine (clinical)
Community
HIV testing
Keywords: 
HIV
Staff
Number total staff: 
10; Employees at AFPDE (local) Coordination and administration: 3; 3 nurses, 2 Laboratory technicians, 1 pharmacist; employees at action medeor: Project referent: 1
Number medical staff (Doctors only): 
1
Number non-medical staff: 
9
Training
Possibility before specialisation (German Facharzt, Registrar): 
Yes
Possibility internship: 
Yes